Nordhessische U16 und U14 Meisterschaften in Hofgeismar

Fotos      Ergebnisse

6 Nordhessenmeistertitel für den SSC Nachwuchs

Mit zu den erfolgreichsten Vereinen zählte am letzten Samstag der Nachwuchs des Schulsportclubs Bad Sooden-Allendorf bei den Nordhessischen U16/U14 Einzelmeisterschaften im frisch renovierten Angerstadion von Hofgeismar. Amelie Wachsmuth in der W13 Altersklasse konnte gleich 3 Meistertitel mit in die Badestadt nehmen. Über die 60 Meter Hürden, 800m Lauf und in der 4x 75m Staffel lag die vielseitige Sportklassenschülerin der Rhenanus-Schule jeweils vorn. Ihre Trainingskollegin Carolin Schlung lief erneut über die 75m Sprintstrecke unter 10 Sekunden und musste leider nach Oberschenkelproblemen dann auf ihre Paradedisziplin Weitsprung verzichten, wo sie durchaus auch Titelchancen gehabt hätte.

Dominik Hardt mit zwei Meistertiteln und zwei Vizemeisterschaften erfolgreichster Junge

Das groß gewachsene Sprint- und Sprungtalent vom SSC konnte mit 4,89m im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung aufstellen und musste mit 2 Zentimetern den Sieg an Nils Christmann aus Gensungen abgeben. Über die 60m Hürdendistanz konnte er die Bestleistung von den Blockmeisterschaften nach einem Fehler an der ersten Hürde nicht erreichen, lief aber mit 11,60s noch eine gute Zeit.

Überragende 4x75m Staffeln in der U14

Die beiden Staffeln des SSC konnten nach guten Wechseln mit den beiden Sprinttalenten Carolin Schlung und Dominik Hardt jeweils als Schlussläufern ungefährdet die Nordhessenmeisterschaften erringen. 

Colin Ansorge zweimal Vizemeister

Nach der Vizemeisterschaft im Hochsprung mit mäßigen 1,40m blieb für Colin Ansorge doch noch die gute Zeit von 13,43s über die 80m Hürden und der zweite Platz als erfolgreiche Leistung in Hofgeismar stehen. Am Ende der Veranstaltung lief der 14-jährige Witzenhäuser noch bei den ein Jahr älteren die Strecke über 300m mit und belegte in 42,66s den 3. Platz.

Weitere Ergebnisse:

W12 60m : VL Josefine Geiß 11,54s; 60mHü: 9. Josefine Geiß 12,69s

W13 Hoch: 8. Cora-Lee Paschke 1,28m

w14 Weit: 7. Franka Schnaubelt 4,25m

M13 75m: VL Bastian Hennemuth 11,34s

 

Hessische Zehnkampfmeisterschaften in Darmstadt

Mattis Wulf und Jan Brunner meistern erfolgreich ihren ersten Zehnkampf in 2017

Für den 18-jährigen Mattis Wulf vom Schulsportclub war es der erste Mehrkampf überhaupt in seiner noch jungen Leichtathletikarriere. Leider war er der einzige Starter in der Altersklasse U20 im Zehnkampf, somit wurde er nur als "Hessens Bester" geehrt. Trotzdem war Trainer Thomas Weise mit den Leistungen seines Schützlings durchaus zufrieden. "Besonders die insgesamt 7 Bestleistungen im Zehnkampf machten richtig Spaß", meinte der Sportinternatler Mattis Wulf nach dem zweiten Wettkampftag. Für Jan Brunner in der Männerklasse startend hieß es nach einem durchwachsenen ersten Tag nur bei den 110m Hürden am zweiten Tag durchkommen. Im vergangenen Jahr war der Abiturent der Rhenanus-Schule an der 3. Hürde noch gestürzt. Doch in diesem Jahr lief es für den 21-jährigen um einiges besser. Mit 5264 Punkten lag der Modellathlet vom Schulsportclub am Ende auf einem guten 5. Platz und konnte mit seiner Leistung zufrieden sein. 

Ergebnisse:

Männer 10.Kampf: 5. Platz Jan Brunner (12,49s-5,82m-12,11m-1,69m-56,11s-18,08s-35,08s-3,40m-41,11-5:18,57min)

U20 10-Kampf: 1. Platz Mattis Wulf (12,00s-5,44m-12,67m-1,63m-54,42s-18,63s-34,82m-2,50m-37,28m-5:16,92min)